Annes Rhabarberschwein

Hört sich fies an, sieht auf meinem Foto auch so aus, ist aber ein Traum von einem Sommergericht:
Schweinefilet im Salbei-Schinkenmantel mit Rhabarber.

Ursprünglich ist es wohl ein Oliver-Gericht,
ich habe es aber nur in der abgewandelten Anne- Version kennengelernt. Es ist auf jedenfalls einfach und schnell gemacht, wobei die Kombination von Schinken, Salbei und Rhabarber super schmeckt !

Das braucht Mann-Frau:
1 Schweinefilet
Knoblauch
Olivenöl
frischen Salbei
4-5 Scheiben guten Parmaschinken
3-4 Stangen Rhabarber

eine Kasserolle/Bräter

Das Schweinefilet wird zuerst mit Knoblauch, Salbei und Öl ca. 1/2 Stunde mariniert. Währenddessen wird der Rhabarber gewaschen und in ca. 3-4 cm lange Stücke geschnitten. Diese werden in der Kasserolle mit ein bisschen Zucker erhitzt, bis der Rhabarber Saft zieht. Den Ofen auf 180Grad vorheizen.

Das marinierte Schweinefilet mit dem Parmaschinken umwickeln und hin und wieder ein kleines Salbeiblatt mit einwickeln. Das Schweinefilet auf den Rhabarber legen und die Kasserolle mit einem Deckel verschlossen in den Ofen geben. Je nach Dicke des Filets, das ganze 20-30 Minuten schmoren lassen. Zum Schluss den Deckel abnehmen und die Kasserolle auf die oberste Schiene stellen, damit das Filet noch etwas Farbe bekommt.

Dazu passen neue Kartoffeln, die mit etwas Butter und Rosmarin kurz in der Pfanne angeschwenkt werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*