Abis Tajine Huhn

Die Tajine ist ein traditioneller marokkanischer Gartopf aus Ton. Sie hat einen spitzen Deckel durch den die Feuchtigkeit im Topf bleibt und ein langsames und schonendes Schmoren ermöglicht wird.

Übersetzt heisst Tajine soviel wie Kasserolle – Abis Huhn lässt sich also auch problemlos in einer Kasserolle zubereiten. Üblicherweise wird direkt in der Tajine serviert, was einen wunderbaren Flair auf den Tisch zaubert.

In der Tajine kann man sämtliche Gemüse und Fleischarten garen, bei der Zubereitung bleibt viel Spielraum für Kreativität. Ich gebe hier deshalb nur die Zutaten und nur teilweise die Mengen von Abis Tajine Version an:

  • 1 frisches Huhn
  • Gewürze:
    • Paprika (edelsüss und scharf)
    • Curcuma
    • Kreuzkümmel
    • Safran
    • Chili
    • Zimt
    • Pfeffer
    • Salz
  • Zucker
  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Zitrone
  • frischer Knoblauch (2-3 Zehen)
  • 3 mittelgrosse Kartoffeln
  • 1 Hand voll Erbsen
  • 1-2 Möhren
  • 1 Hand voll Oliven (grüne und schwarze)
  • 1 Paprika
  • 2 grosse Chilli

Das Huhn wird ausgenommen, gewaschen und der Länge nach geteilt. Dann wird es in einer Schüssel mit den Gewürzen , einem Schuss Öl und dem Zitronensaft der halben Zitrone kurz (10 -15 min) mariniert. Währenddessen wird die Zwiebel grob gewürfelt und gemeinsam mit den zerdrückten und gehäuteten Knoblauchzehen in die Tajine gegeben. Mit etwas Wasser (1/2 Tasse) und einem Schuss Olivenöl auffüllen, das Huhn darauflegen und mit einer Priese Zucker bestreuen.

Nach und nach das Gemüse grob geschnitten in der Reihenfolge der Garzeit hinzugeben, zuerst die Möhren (halbiert und geviertelt), Kartoffeln(geviertelt), dann die restliche Zitrone (geviertelt), die Paprika, die Erbsen und die Oliven. Die grossen Chilis als letztes oben drauf legen.

Während des Schmoren immer darauf achten das genügend Flüssigkeit in der Tajine ist, insgesammt sollte die Tajine nach eine dreiviertel Stunde fertig sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*